Rapunzel, Rapunzel… – Märchenhafte Mähne dank Extensions

RapunzelHaar – und wie nach 25 Jahren ein Wunsch in Erfüllung geht  (sponsored post)

Schon als kleines Mädchen wollte ich immer gerne lange Haare haben. Blöd nur, dass meine damals strohblonden und sehr sehr feinen und wenigen Haare das ganz und gar nicht zuließen. Meine Mutter hat mir deshalb meistens eine Kurzhaarfrisur verpassen lassen. Als ein Friseur mich dann einmal fragte, was ich gerne hätte, sagte ich damals als etwa 5-Jährige in kindlicher Naivität „lange Haare, bitte!“.
Das ist jetzt ein schlappes Vierteljahrhundert her und über die Zeit habe ich viele Farben und Frisuren ausprobiert. Dass mein Haar aber nicht ins unermessliche wächst (was übrigens genetisch programmiert ist), ist leider geblieben. Heutzutage kann man aber auch da nachhelfen und wie es der Zufall so will, habe ich mit Jörg einen Fachmann für Haarverlängerungen an der Seite. Er ist (zusammen mit Great Lengths, mit denen er seit 12 Jahren zusammenarbeitet und dort Platin Status hat) nun also der Wunscherfüller, der der kleinen Birgit „nur“ 25 Jahre später ihren großen Traum vom langen Haar wahr werden lässt. Juhuuu!

Von Great Lenghts gab´s neben den Extensions noch ein tolles Starter-Set
Von Great Lengths gab´s neben den Extensions noch ein supertolles Starter-Set.

Inzwischen habe ich seit einer Woche meine Wallemähne.
Hier mein Resümee, in dem ich die Anwendbarkeit gängiger Floskeln – und die neuen Haare – auf den Prüfstand stelle.

So wird das dann aussehen?! Testweise habe ich mir die Haare schonmal "aufgesetzt".
So wird das dann aussehen?! Testweise hatte ich mir die Haare schonmal „aufgesetzt“.

„Vorfreude ist die schönste Freude“

Ich habe mich total auf die Haarverlängerung gefreut. Irgendwie. Irgendwie aber auch nicht. Ein paar Fragen sind mir immer wieder im Kopf herumgespukt:
Sieht das dann künstlich aus? Wie komme ich mit der Pflege zurecht? Dauert die Haarwäsche und das Föhnen ewig? Tut das weh? Macht das mein Echthaar kaputt? Wie sieht das dann aus, wenn die Extensions wieder rauskommen? Und wie komisch ist das eigentlich, indisches Tempelhaar auf dem Kopf zu haben?
Je näher der Termin rückte, desto größer wurden die Vorbehalte und die Vorfreude wurde von etwas Skepsis getrübt. Also: Nein – Vorfreude ist in diesem Fall nicht die schönste Freude!
Die schönste Freude kam beim Blick in den Spiegel, als die Wallemähne dann dran war!

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Der große Tag war gekommen und ich hatte mir einen Nachmittag freigenommen, da das Anbringen von ca. 150 Echthaar-Strähnchen samt Färben und Schnitt meiner eigenen Haare länger dauert, als eine chirurgische Herzverpflanzung. Da ist Sitzfleisch gefragt! Zum Glück ist´s in Jörgs Salon so gemütlich!

making-of-extensions_23

Die Bondings (also die Verbindungsstücke zum Eigenhaar) werden mittels Ultraschall festgemacht. Strähne um Strähne füllt sich dann die Haarpracht. Wir bestellten die Extensions für mich zweifarbig und trafen die Farbtöne super. Beim Reinmachten der Haare stellten wir aber fest, dass mein Echthaar kürzer ist, als die dunkle Hälfte der Extensions. Wir beschlossen also, meine Haare farblich anzugleichen und dunkel zu färben. Vorher verpasste Jörg den Haaren noch einen Schnitt.

making-of-extensions_16

Die Extensions sind drin, das Echthaar aber noch hell.
Die Extensions sind drin, das Echthaar aber noch hell.

„Wer schön sein will, muss leiden“

Ich hatte schon davon gehört, dass so eine Haarverlängerung ein paar Strapazen für Kopfhaut und Haare mit sich bringt. Schließlich wirkt da ganz plötzlich ein ordentliches Gewicht auf die Kopfhaut ein. Beim Anbringen der Extensions war davon nichts zu merken. Das war alles angenehm und schmerzfrei. Erst (und nur da) bei der Haarwäsche wusste ich, wovor ich gewarnt wurde. Als die Haare nämlich nass gemacht und somit nochmal ein ganzes Stück schwerer wurden, erinnerte mich das sehr an Situationen, in denen mein Patenkind heftig an meinen Haaren zog. Nur etwa so, als würden da 50 kleine Patschehände ziehen. Aua! In dem Moment hatte ich etwas Angst davor, jetzt alle zwei Tage einen derartigen „Kopfkater“ zu erleben. Es war aber wirklich nur diese eine, erste Haarwäsche, in der sich die Extensions unangenehmt bemerktbar gemacht haben.

Dunkel gefärbt und nach der Wäsche wird geföhnt
Dunkel gefärbt und nach der Wäsche wird geföhnt

Nach der Haarwäsche wurde die Mähne trocken geföhnt, der Schnitt angepasst – und dann gab es den großen Whow-Moment. Da wir auch noch mein eigenes Haar viel dunkler färbten, als es vorher war und die Extensions zweifarbig sind, ist der vorher-nachher-Effekt sehr extrem. Ein komplett neuer Look führte schon mehrmals zu der Aussage „Jetzt hätte ich dich fast nicht erkannt“ mehrerer Freunde und Kollegen. Ich finde die Länge und Dichte der Haare traumhaft und die Farbe jetzt mal für eine Weile sehr cool. Wir haben uns aber schon überlegt, wie wir die Haare vielleicht noch einfärben und dann demnächste mal wieder einen ganz anderen Look kreieren. Lasst euch überraschen!

Vorher-nachher
vorher und nachher

„Aller Anfang ist schwer“

Mein Resümee: Meine Kopfhaut hat sich schnell mit der neuen Wallemähne angefreundet! In der ersten Nacht haben die Bondings noch etwas gedrückt bzw. sich ungewohnt angefühlt aber auch daran gewöhnt man sich schnell. Die Resonanz ist der Wahnsinn – niemand aus meinem Freundeskreis hat die neue Frisur unkommentiert gelassen. Und die Stylingmöglichkeiten sind schier unendlich. Ein bisschen mehr Zeit braucht man für Haarpflege – vor allem fürs Föhnen. Aber dafür fühle ich mich super wohl und weiblich. (Das haben wir übrigens zum Anlass für eine Fotostrecke zum Thema „Weiblichkeit“ genommen. Da seht ihr auch, wie die neue Frisur von vorne aussieht 😉 )
Also nicht „Aller Anfang ist schwer“, sondern: „Ende gut, alles gut!

Mit bestem Dank an Great Lengths! Ich bin total begeistert!!

Die Birgit und der Jörg

3 Comments

  1. Torben

    Der Bericht ist super und voller wichtiger Informationen.
    Ich kenne viele die vor der Harrverlängerung Bedenken haben.
    Der Artikel beantwortet viele offene Fragen.

  2. Jorafina

    Sieht absolut toll aus. ich hoffe ich bekomme ein ähnliches Ergebnis hin. Ich habe mich nach langem Überlegen entschieden erstmal Echthaar Extensions zu nutzen. Mal sehen wie das bei mir aussehen wird, Eine Computersimulation hat mir auf jeden Fall zugesagt

Schreibe einen Kommentar