A dress to impress – frühlingsfrische Flowerpower

Mit blühenden Bäumen und Büschen kehrt aktuell auch jede Menge bunt blühendes in Schaufenster, Modeboutiquen und Kleiderschränke. Dieses Jahr mehr denn je! Denn 2017 sind Blumenprints super angesagt! Und wie ich selbst feststellen durfte: Mit so einem knallbuntem Flowerpower-Kleid fällt man selbst in Kapstadts kunterbuntem Stadtviertel Bo-Kaap auf, wie ein flatternder Schmetterling auf der grünen Wiese.
Ein Spaziergang durch Kapstadts bunteste Straßen mit dem neuesten Flowerpower-Trend.

Blick über Bo-Kaap
Bo-Kaap – das farbenfrohe Viertel in Kapstadt ist weltberühmt. Im Hintergrund sieht man den Tafelberg – ein Wahrzeichen der Stadt.
Buntes Kleid vor türkiser Wand
Flower-Power trifft bunte Hausfassaden. Passt!

Die kleinen Häuschen in Bo-Kaap sind allesamt kunterbunt gestrichen. Das Stadtviertel zieht sich über mehrere hügelige Straßenzüge und ist muslimisch geprägt. Es ist ein absoluter Touristen-Hotspot und dient oft als Kulisse für Modeshootings und Fernsehaufnahmen.

Farben, Formen und Muster sind in dieser Saison oft verspielt an den asiatischen Stil angelehnt. Lotus- und Kirschblüten, Kimonos, Kraniche  und Seide feiern 2017 ein elegantes Comeback. Egal ob hier in Europa oder in der afrikanischen Trendmetropole Kapstadt.

Das Flowerpower-Kleid stammt übrigens von der südafrikanischen Designerin Sarah Jane Webber. Ihre Marke „I love Leroy“ gibt´s in der Boutique „Mr & Mrs“ in der Kloof Street. Tasche und Schuhe sind von Hallhuber, und Zara, die Brille von Botega Veneta.

Birgit im Flowerpower-Kleid

Vertragen könnte der Look noch mehr Accessoires und auch einen Gürtel, finde ich. Wenn man in Südafrika Urlaub macht, empfiehlt es sich allerdings, nicht seine teursten Sachen mitzunehen (die Kriminalitätsrate ist sehr viel höher als in Deutschland) und mit leichtem Gepäck reist es sich auch sehr viel relaxter… deshalb ist der Look hier etwas reduzierter, als ich ihn in Deutschland tragen würde/werde.

 

Flowerpower-Dress

In Bo-Kaap leuchten nicht nur die Hausfassaden – passend dazu strahlen auch einige Autos in quietschbuntem Orange. Genau der Farbton meines Kleides, deshalb musste das Auto direkt als Fotomotiv herhalten.

Für das Kleid gab´s übrigens ganz viele Komplimente von Passanten und einige Touristen haben nicht nur die Häuschen sondern auch noch mich fotografiert. Blumenprint ist also wirklich das Must-Have des Frühlings!!

Finger vor bunter Wand
Wenn die Nägel auch noch leuchten, ist der Look perfekt!
Ring: Thomas Sabo

Welche Ecken von Kapstadt man noch gesehen haben sollte, lest ihr bald in einem Reisebericht über Südafrikas Hauptstadt. Außerdem gibt´s bald noch Tipps, wo es in Deutschland so schöne Flowerpower-Kleider und entsprechende Accessoires zu kaufen gibt.
Also schaut gerne bald wieder rein!
Und wenn ihr Lust habt, mir zu folgen: Auf meiner Instagram-Seite gibt´s noch viele weitere Fotos.

Kunterbunte Grüße,

die Birgit

Schreibe einen Kommentar