Shoppen à la Shopping Queen

unsere private shopping queen experience

500 Euro Budget, 4 Stunden Zeit und ein Motto, zu dem man den perfekten Look shoppen muss: Das sind die Spielregeln der VOX-Sendung „Shopping Queen“. Spaßeshalber sind wir mit genau diesen Regeln (und 500 Euro in der Tasche) durch die Münchener Innenstadt gezogen und haben getestet, was zuerst aus ist: Geld, Zeit oder Nerven…

Birgit und Jörg beim ShoppenDass Jörg meine Shoppingbegleitung sein würde, habe ich mir schon ganz oft gedacht, als ich die Sendung im Fernsehen gesehen habe. Und an einem sonnigen Montag Ende August fanden wir dann einen gemeinsamen Termin für unsere Shoppingtour.
Das Motto erfuhr ich natürlich erst an dem Tag:

„Kreiere den perfekten Herbstlook zu deinem Lieblingsschuh.“

Zu meinen Lieblingsschuhen kürte ich schließlich meine schwarzen Tod´s-Stiefeletten, Und damit habe ich mir die Shoppingtour auch nicht allzu schwer gemacht, da sie zu fast allem tragbar sind.Stiefeletten von Tods

das shopping queen outfit

Unser erster Stopp war das „Kaufhaus der Sinne“: Ludwig Beck. Denn dort findet man fast alles unter einem Dach, hat eine große Auswahl hochwertiger Kleidung und entspannte Shoppingatmosphäre. Und tatsächlich sind wir dort sehr schnell fündig geworden und hatten die Qual der Wahl zwischen mehreren Outfits.

Wir entschieden uns für ein grau-beiges Kleid und eine schwarze Fransenstrickjacke, beides von S.Oliver. Eine schwarze Strumpfhose (Falke) und eine süße, grafische Clutch von essentiel antwerp kauften wir auch gleich dort.

Birgits Shopping Queen Outfit
Birgits komplettes Shopping Queen Outfit

Roeckl-Eck in der Münchener Innenstadt

die shopping queen extras

Somit fehlten nur noch Accessoires und das passende Make-Up. Wir wollten unbedingt Handschuhe zu dem Kleid, shoppten dafür beim Münchner Traditionsgeschäft Roeckel. Die schwarzen, langen Lederhandschuhe schlugen zwar mit 200 Euro ordentlich zu Buche – sind das Geld aber wert. Solche Handschuhe sind zeitlos und qualitativ so hochwertig, dass man lange Freude daran hat. Dafür habe ich beim Schmuck gespart und Kette, Ohrringe, Ring und Armband sehr günstig bei Bijou Brigitte gekauft.

Die Shoppingergebnisse

das shopping queen styling

Für Make-Up und Styling war dann leider auch nicht mehr viel Geld übrig. Also kaufte ich bei Douglas Bobby Brown-Produkte im Wert von mehr als 60 Euro (was auch exakt dem Restbudget entsprach) und konnte mich dadurch kostenlos schminken lassen. Den Lippenstift wählte ich in dem selben Knallpink, das die Beine des Monsters auf der Handtasche haben.
Bei den Haaren habe ich dann improvisiert und auf die Schnelle selbst Hand angelegt. Ok, dafür hätte es in der Show sicher Punktabzug gegeben…

Shopping Queen - Make-Up

das i-tüpfelchen

Am liebsten hätte ich aber sowieso einen Hut zu dem Outfit gekauft, fand nur leider nicht den richtigen. Zu Hause hätte ich den perfekt passenden Hut gehabt. So hätte das dann ausgesehen:

Das Shopping-Queen-Outfit mit Hut8

das Fazit unserer shopping Queen Tour

Wir waren aber auch mit der abgespeckten Variante zufrieden. Und mit dem Erlebnis sowieso! Denn wir hatten einen super Tag und konnten ihn – ohne Kamerateam, Lampenfieber und fremde Menschen in der eigenen Wohnung – wahrscheinlich viel mehr genießen, als die Kandidatinnen der TV-Show. Allerdings gab´s dann auch kein Preisgeld… 😉
Übrigens war das Budget früher verbraucht als die Zeit. Ich hätte noch eine gute Stunde gehabt – das Geld hatten wir aber schon restlos ausgegeben.

Die Blogger Birgit und Jörg

Da ich ja keine Jury hatte, würde ich mich freuen, wenn ihr mich wissen lasst, wie euch das Outfit gefällt. Was meint ihr?

Viele Grüße,

die Birgit und der Jörg

Schreibe einen Kommentar