Stars der deutschen Sterneküche – Wo Kochen Kunst ist

Sterneküche in Deutschland

Wenn aus Kochen Kunst wird und Essen zum Gedicht, dann hat man es wohl mit sehr leidenschaftlichen, kreativen und extrem guten Köchen zu tun. Die besten ihrer Gattung werden in Michelin-Sternen oder Punkten und Hauben (durch den Gault-Millau) klassifiziert,
Die  bekannt Michelin-Sternebewertung vergibt seit 1923 der „Guide Michelin„, ein einflussreicher Hotel- und Restaurantführer für die Spitzengastronomie.
Eine unserer großen Leidenschaften ist exklusives Essen. In diesem Bericht möchte ich euch einen kleinen Einblick geben, welche Restaurants in Deutschland meines Erachtens eine Gaumenfreude sind und welche mich nicht inspirierten. Das ist natürlich rein mein eigener Geschmack und mein persönliches Empfinden.

Was aussieht wie Vanilleeis ist ein herzhaftes Mousse vom Stör mit einem Kaviar-Topping.

Einstieg in die Sterneküche

Es gibt insgesamt 276 Restaurants in Deutschland, die sich mit Sternen schmücken. Maximal drei Sterne kann man nach der Michelin-Klassifizierung erkochen. Wenn ihr zum ersten Mal ein Sternerestaurant besucht, würde ich mit einem 1-Sterne-Restaurant beginnen und mich dann nach oben steigern.
Sehr interessant finde ich persönlich Restaurants, die nicht nur deutsch oder französisch kochen.

Restaurant Christian Jürgens in der Überfahrt –
3 Sterne

Christian Jürgens mit Joachim Wissler
Christian Jürgens mit Joachim Wissler

Das Restaurant befindet sich am schönen Tegernsee im Hotel Überfahrt. Das Lokal ist modern und zeitlos. In erdigen Tönen strahlt es Gemütlichkeit aus. Es gibt keine überladene Deko und keine Tischdecken. Man sitzt sehr bequem und wie mir wichtig ist: mit viel Freiraum zum Nachbartisch. Der Chef Christian Jürgens ist mein absoluter Lieblingskoch. Eine solch kreative Küche habe ich noch nie erlebt. Das Auge kann kaum vom Teller ablassen und der Geschmack ist ein Traum für jeden Gaumen. Ich finde dieses Lokal hat sich wirklich die Sterne verdient. Der Service, das Essen, die Weine und das Personal sind einfach spitze!! Und auch das Hotel kann man empfehlen: toller Service, beste Lage und schöne große Zimmer.
Fazit: Ein Muss für jeden Sterne-Fan. Ich habe noch nie soviel Überraschungen in einem Menü erlebt, wie bei Christian Jürgens. Ich werde auf jeden Fall wiederkommen und das nicht nur einmal!

Restaurant Schwarzwaldstuben – 3 Sterne

Das Lokal befindet sich – wie der Name schon erahnen lässt – im Schwarzwald und zwar im Hotel Traube Tonbach. Das Restaurant und der Chef Harald Wohlfahrt verdienen die drei Sterne auf jeden Fall! Bei unserem Besuch wurden wir mehrmals am Abend aufs Neue überrascht. Das fing schon damit an, dass die Kellner über uns informiert waren. Sie wussten genau, wo wir arbeiten und herkommen. Erst waren wir etwas erschrocken, dann aber auch positiv überrascht. Wer macht sich schon die Mühe soviel über seine Gäste zu erfahren?!
Das Interieur ist der Umgebung angepasst: klassisch und rustikal aber dennoch sehr gemütlich und vor allem durch viel Platz zum Nebentisch sehr intim. Die Kellner und Sommeliers sind ein Traum! Das Essen ist eine reine Gaumenfreude und das Auge isst definitiv auch mit. Die Weinbegleitung war für mich das Schönste an dem Abend. Extrem ausgefallene Weine, perfekt auf jeden Gang abgestimmt. Jedes einzelne Glas bot ein neues Geschmackserlebnis!
Nach all dem Wein war es recht angenehm, dass wir ein Zimmer vor Ort gebucht haben. Das Hotel kann man empfehlen – allerdingst sind die Standardzimmer schon sehr rustikal. Und die neueren Zimmer und Suiten schlagen mit 375 – 625 Euro/Nacht ganz schön zu Buche. Doch auch das Frühstück ist auf jeden Fall eine Übernachtung wert. Eine endlose Auswahl an Leckereien und extrem aufmerksame Kellner, die genau wissen, was man am Vortag bestellt hat und so Wünsche erfüllen, bevor man sie ausspricht, sorgen für einen tollen Start in den Tag.
Fazit: Ein Besuch im Restaurant Schwarzwaldstube muss man als Sterne-Liebhaber erlebt haben. Sterneküche vom Feinsten! Gerne wieder!

Restaurant Kastell – 2 Sterne

Das Restaurant befindet sich in der romantischen Burg Wernberg in der Oberpfalz. Die Burg ist wunderschön renoviert und bietet im Sommer einen schattigen Innenhof, in dem man verschiedene Veranstaltungen wie zum Beispiel das Sterne-BBQ genießen kann.
Das Lokal ist schnuckelig und bekommt durch die alten Mauern eine gewisse Gemütlichkeit. Die Mitarbeiter sind alle sehr freundlich und aufmerksam. Ganz toll fanden wir, dass man nach der Wahl des Menüs nocheinmal einen Ausdruck des eigenen bestellten Menüs ausgehändigt bekommt. Selbstverständlich lässt es sich der 2-Sterne-Koch Thomas Kellermann nicht nehmen, die Karte eigenhändig zu unterschreiben und die Gäste bei Verlassen des Lokals persönlich zu verabschieden. Wir haben auch auf der urigen Burg übernachtet. Die Themenzimmer sind mit ca. 200-400 Euro/Nacht nicht günstig aber großzügig und sehr gepflegt. Etwas enttäuschend fanden wir allerdings das Frühstück. Für so ein Haus erwarte ich ein großzügigeres Buffet.
Fazit: Ein wunderschöner Ausflug in die Oberpfalz. Sehr gutes Essen, das die zwei Sterne rechtfertigt. Durch die renovierte Burg eine tolle Atmosphäre in einer ganz besonderen Location. Wir waren mittlerweile schon zum zweiten Mal zu Gast und würden auch ein drittes Mal wiederkommen.

Restaurant Tantris – 2 Sterne

Das Restaurant im Retro-Chic befindet sich in München und ist dort eine Institution. Denn das Restaurant gibt es bereits seit 1971! Seit 1991 kocht dort Hans Haas mit stetig 2 Sternen.
Innen ist es ist dunkel beleuchtet und hat eine wahnsinnig intime Atmosphäre. Wir saßen in einem offenen Nebenraum. Die Kellner sind zuvorkommend und kompetent in der Beratung zu Weinen und Essen. Allerdings war ich von dem Besuch sehr enttäuscht. Ich hab mich schon tagelang auf das Essen im Tantris gefreut doch letztendlich war mir die Küche zu einfallslos. Mir hat die Kreativität gefehlt und das gewisse Extra, das man in einer 2-Sterne-Küche erwarten würde. Meine Kalbsbacke zum Beispiel hat mich leider gar nicht überzeugt – aber vielleicht habe ich einfach nur das falsche Gericht gewählt…
Irgendwann gebe ich dem Tantris aber eine zweite Chance und versuche es nocheinmal!
Fazit: Das Ambiente ist sehenswert. Am besten macht ihr euch eine eigene Meinung zum Essen.

Restaurant Schwingshackl Esskultur – 1 Stern 

Jörg im Sternerestaurant

Das Schwingshackl ist am schönen Tegernsee, im gleichnamigen Ort gelegen. Das Restaurant befindet sich im Hotel Villa am See und wird von Sternekoch Erich Schwingshackl und Sommelière Katharina Schwingshackl geführt. Der Einrichtungsstil ist nicht besonders modern oder aufregend, trotzdem gemütlich – vor allem gibt es nur wenige Tische und man ist unter sich. Wunderschön ist ein Fensterplatz oder im Sommer die Terrasse, von wo man den Tegernsee schön überblicken kann.
Der Service war bei unserem Besuch sehr aufmerksam und bei der Beratung zu Wein und Speisen fachlich kompetent. Eine große Überraschung war das Essen (trotz toller Qualität) aber nicht. Ich finde, dass es einige (sternelose) Restaurants gibt, in denen mindestens genauso gut gekocht wird.
Fazit: Ein entspannter Abend in intimer Atmosphäre mit gutem Essen und wunderschönem Ausblick.

Restaurant Schwingshackl

Restaurant Ox und Klee – 1 Stern

Das Restaurant befindet sich in Köln. Die neuen Räumlichkeiten im Kranhaus habe ich noch nicht besucht, das hole ich bei der nächsten Gelegenheit nach. Aber die Bilder sind schon vielversprechend! Ich war noch dort zu Gast als Spitzenkoch Daniel Gottschlich in der Richard-Wagner-Straße kochte. Somit möchte ich mich hier rein auf die Beurteilung der Speisen und des Personals beziehen.
Es erwartet euch ein junges, kreatives Team. Ganz besonders fanden wir, dass jeweils der Koch, der ein Gericht gekocht hat, es persönlich servierte. Toll finde ich auch, dass die Zutaten aus der Region kommen – soweit es die Gerichte zulassen. Leider hatte der Service Defizite in der Kompetenz der Beratung und war auch nicht sonderlich aufmerksam. Die Freundlichkeit hat das allerdings wieder ausgeglichen und so hat es uns gar nicht so gestört und war auch irgendwie charmant.
Fazit: Es war ein schöner Abend mit sehr lockerer Atmosphäre (ohne Sakko) und sehr kreativem, leckeren Essen. Gerne wieder in der neuen Location!

Wenn ihr noch Perlen der Sterneküche kennt, die man unbedingt gesehen und probiert haben muss, dann schreibt mir bitte! Ich freue mich immer über besondere Empfehlungen! Die Liste ist ja bei Weitem noch nicht vollständig! Und da Essen Geschmackssache ist, soll sich bitte niemand der genannte Lokalitäten angegriffen fühlen. Das ist mein rein subjektiver Eindruck!

Der Jörg

Schreibe einen Kommentar